Spoon Jackson: Felsentauben erwachen auf Zellenblock 8 Spoon Jacksons Gedichte sind, wie sein Übersetzer Rainer Komers schreibt, "Kassiber in Zeilenform, persönlich und direkt", schnörkellose Botschaften aus einer Realität, die sich wie rohes Fleisch anfühlt. In Jacksons Gedichten steht nicht die Lebenswelt des Gefängnisses in Mittelpunkt, sondern der Einzelne, der dort sein Leben fristen muss, ohne Aussicht auf Begnadigung, jedoch immer bemüht, die menschliche Würde zu wahren. Mit der Beobachtung von Natur und der Erinnerung an seine Jugend hält Spoon Jackson den Kopf über Wasser und vermittelt den Lesern unwiderrufliche Hoffnung.
Stanley "Spoon" Jackson, geb. 1957 in Barstow, in der Mojave Wüste, verbüßt seit 1977 in verschiedenen kalifornischen Gefängnissen eine lebenslange Freiheitsstrafe ohne Bewährung. In den 80er Jahren belegte er einen Poetikkurs in San Quentin und schreibt seitdem Gedichte, Essays und Prosa. In Deutschland machte ihn Michel Wenzers Film "Three Poems by Spoon Jackson" bekannt. 2010 erschienen in den USA sein Gedichtband "Longer Ago" und die Autobiografie (zusammen mit Judith Tannenbaum) "By Heart".
Spoon Jackson:
Felsentauben erwachen auf Zellenblock 8:
Gedichte und Prosa.
Aus dem Englischen übersetzt von Rainer Komers
Hardcover mit SU, 108 S.
edition offenes feld, Dortmund 2017
Zurück zur Übersicht